Bücher

Die medizinische Doktorarbeit, Lehmanns
Die medizinische Doktorarbeit – eine Odyssee mit ungewissem Ausgang? Nicht mit diesem inzwischen in der 6. Auflage vorliegenden und völlig neu überarbeiteten Werk. Es hilft bei allen Herausforderungen von der Themenwahl über den geeigneten Computer bis zur Literaturrecherche, der statistischen Auswertung und schließlich dem Schreiben selbst. Schwerpunkte sind die kluge Auswahl von Hardware und Software sowie der Schreibprozess, inklusive einer Kompaktanleitung zum Schreiben eines wissenschaftlichen Papers auf Englisch.
Vollständig überarbeitete und erweiterte Neuauflage von Die medizinische Doktorarbeit: Nicht nur ein Ratgeber für den effektiven Computereinsatz
Christina Czeschik, Claudius Diez
Lehmanns Media, 2017

Cover von "Literaturrecherche mit PubMed"
In der Zeit, die Sie gebraucht haben, um diesen Satz zu lesen, ist schon wieder (mindestens) ein neuer medizinischer Fachartikel veröffentlicht worden: eine Studie über robotergestützte Chirurgie, eine Untersuchung des Verhaltens von Immunzellen bei Lungenkrebs oder eine Diskussion über den Stellenwert der Psychotherapie im Frühstadium des M. Alzheimer. Relevant für jeden einzelnen Studenten, Arzt oder Wissenschaftler ist nur ein Bruchteil davon. PubMed (www.pubmed.gov) ist das Mittel der Wahl, um in dieser Flut von relevantem und weniger relevantem Material den Überblick zu behalten. Doch wie den Überblick über PubMed behalten? Mit allen seinen Feinheiten ist PubMed ein komplexes Werkzeug, das seinen Benutzern eine nicht unwesentliche Einarbeitungszeit abverlangt. Um diesen Prozess abzukürzen, gibt es dieses Buch: eine knappe und leicht lesbare Einführung in die wichtigsten Features von PubMed sowie, und das ist die Hauptsache, eine Vielzahl von fertigen Suchrezepten, die Sie durch Änderung der Suchwörter leicht an Ihre Fragestellung anpassen können. Nicht so ganz das Richtige gefunden? Unter der Adresse pubmed@serapion.de helfen wir gern persönlich weiter!
Literaturrecherche mit PubMed: Rezepte für Studenten, Doktoranden und Kliniker
Christina Czeschik
Lehmanns Media, 2016

Cover von "Literatursuche mit PubMed"
Die E-Book-Version von Literaturrecherche mit PubMed: Rezepte für Studenten, Doktoranden und Kliniker für den Kindle – auch als English Edition.
Literatursuche mit PubMed: Kochrezepte für Studenten, Doktoranden und Kliniker
Christina Czeschik
Kindle Edition, 2015

Cover von "Gut gerüstet gegen Überwachung im Web"
Wieso ist konventionelle E-Mail nicht sicher – und wie wird sie es? Was ist ein Schultersurfer? Wie wehre ich mich gegen Pop-up-Fenster? Was ist ein Web of Trust, was weiß mein Smartphone alles über mich, und was macht eigentlich ein unbeaufsichtigter Laptop im Hofbräuhaus? Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserem Buch über digitale Privatsphäre – mit vielen Abbildungen, der einen oder anderen Anekdote aus dem „Neuland“ und jeder Menge Hands-on-Anleitungen. Auch hier gilt wieder: wenn eine Frage unbeantwortet blieb, gerne per E-Mail an uns!
Gut gerüstet gegen Überwachung im Web – Wie Sie verschlüsselt mailen, chatten und surfen

Christina Czeschik, Matthias Lindhorst, Roswitha Jehle
Wiley VCH, 2015

Cover von "Medizinische Informatik kompakt"
Von objektorientiertem Programmieren in Java bis zum intensivmedizinischen Score, vom zweiseitigem Testen von Hypothesen bis zum Telemediengesetz, von MeSH, OPS und LOINC bis zur Denial-of-Service-Attacke: Medizinische Informatik kompakt enthält den gesamten Themenkatalog für die Zusatzbezeichnung „Medizinische Informatik“ der Ärztekammern und die notwendigen Grundlagen, um den Stoff tatsächlich zu verstehen. Auch für Studierende der Fachrichtung Medizinische Informatik und alle, die beruflich mit der medizinischen Informatik zu tun haben, ist das Buch ein zuverlässiger Begleiter. Ergänzungswünsche für die nächste Auflage – vor allem für die Kapitel „Datenbanken“, „Rechnernetze“ und „Evidenzbasierte Medizin“ – nehmen wir gern per E-Mail entgegen!
Medizinische Informatik kompakt: Ein Kompendium für Mediziner, Informatiker, Qualitätsmanager und Epidemiologen
Roswitha Jehle, Christina Czeschik, Torsten Freund, Ernst Wellnhofer (Hrsg.)
DeGruyter, 2015