WLAN im Wartezimmer: Facebook und Twitter statt Lesezirkel

Im Sprech- und Behandlungszimmer gilt: Besser, wenn Mitarbeiter*innen und Patient*innen sich miteinander beschäftigen, statt über ihre Smartphones gebeugt zu sein.

Aber im Wartezimmer? Auf Facebook, Twitter oder dem Newsportal der Wahl kann für den Patienten die Zeit schon mal im Fluge vergehen – wahrscheinlich eher als bei der Lektüre von anderthalb Jahre alten Ausgaben von AutoBILD oder Schöner Wohnen. Praxen, die ihre Patienten so bei Laune halten wollen, denken unter Umständen auch über die Einrichtung eines eigenen Patienten-WLAN nach – vor allem, wenn der Empfang von mobilem Internet im Gebäude nicht ganz so optimal ist.

Ist ein eigenes Patienten-WLAN empfehlenswert, und unter welchen Möglichkeiten kann man wählen? Das beschreibe ich in meinem neuen Artikel „WLAN im Wartezimmer: Facebook und Twitter statt Lesezirkel“ beim Deutschen Ärzteblatt. Viel Spaß beim Lesen!